zum InhaltZum Menü

Lenz Caemmerer

11.04.2008 In eigener Sache ...

„Dicke Luft zwischen engen Partnern, anhaltend boomender Handel Deutschland – Schweiz“ titelte die NZZ von gestern. Aus dem Text ergibt sich, dass im Jahre 2007 die schweizerischen Exporte nach Deutschland gegenüber dem Vorjahr um fast 15% auf 41,2 Mia. Franken gestiegen sind, während umgekehrt die Importe der Schweiz aus Deutschland um knapp 13% auf 62,2 Mia. Franken zunahmen. Auch bei den gegenseitigen Direktinvestitionen waren 2007 hohe Zunahmen zu verzeichnen, ebenso im Dienstleistungsverkehr. Hinzukommt eine hohe deutsche Einwanderung in die Schweiz.

„Angesichts solch enger Verflechtungen ist es eigentlich erstaunlich, dass es zwischen den beiden Ländern doch beachtliche Irritationen gibt, etwa mit Blick auf den Flughafen oder zuletzt in Sachen Bankgeheimnis“ schreibt die NZZ weiter.

In eigener Sache dürfen wir feststellen, dass LC Lenz Caemmerer zwar nur einen bescheidenen Anteil an den Boom der Dienstleistungen beigetragen hat; dafür herrscht in unserer grenzüberschreitenden Sozietät in Deutschland und in der Schweiz ein ausgesprochen freundschaftliches Verhältnis.

 
Impressionen